NRW feiert 19 neue Boxchampions

Dr. Horst Peter Strickrodt

Gütersloh, 11.-12.03 | Dr. Horst Peter Strickroth, der Präsident des Box Club Gütersloh hatte alle Hände voll zu tun, die zweitägige Landesmeisterschaft der Junioren zu organisieren, die sein Club ausrichtete. Das tat er perfekt und freute sich über das Lob des Verbands und der Zuschauer für den reibungslosen Ablauf der Veranstaltung.
Insgesamt wurden 19 neue Titelträger ausgeboxt, die Nordrhein-Westfalen auf den Deutschen Meisterschaften vertreten werden, die für den 18. – 22. April in Binz geplant sind.

v.l. Lissa Cossu und Nina Ludwig

Die erste NRW-Meisterin wurde Nina Ludwig aus Warendorf durch einen Abbruchsieg über Lissa Cossu. Lissa, die für den BBC Remscheid startet, übersah eine harte Rechte und wurde unglücklich an der Nase getroffen. Starkes Bluten war die Folge. Der Ringarzt bekam die Verletzung nicht in Griff und stoppte den Kampf.

v.l. Vanessa Schmitz und Luisa Rafezeder

Vanessa Schmitz wurde Championesse im Juniorengewicht bis 66kg. Auch sie boxte nicht über die volle Zeit. „Überrollen“ – das war die taktische Anweisung, die ihr Coach Uwe Ottehenning mit in den Ring gab. Vanessa setzte die Anweisung vorbildlich um, und bombardierte die Warendorferin Luisa Rafezeder mit unzähligen Schlägen. Luisas Trainer tat das einzig Richtige und warf das Handtuch.

Im letzten Frauenkampf der Meisterschaft bezwang Mindens Cherie Freiwald die starke Natalie Schrahe, die ebenfalls für Warendorf antrat.

v.l. Rasul Hamad und Henry Günter

Wie der BC Warendorf, hatte auch der BC Gütersloh drei Boxer bis ins Finale gebracht. Zwei von ihnen verloren die Finals. Zuerst unterlag Henry Günter dem Dürener Rasul Hamad knapp mit 3:2 Punkten. Henry bekämpfte mit dem Jab die gegnerische Schlaghand, und kam zu schönen Aktionen. Trotzdem reichte es in der Endabrechnung nicht.

Danach verlor Riccardo Ritiro gegen Yusuf Akuslug aus Duisburg. Die beiden sind alte Bekannte und standen sich zuletzt beim Thüringer Kaderturnier gegenüber. Es war der spannendste Kampf der Meisterschaft mit vielen Aktionen und atemberaubenden Tempo. Nach dem Schlussgong war die Jury gefragt. Sie entschied sich mit 3:2 Punkten für Yusuf.

Justin Bender holte die ersehnte Goldmedaille für den BC Gütersloh. BC-Präsident Strickroth, der bei Justins Kampf in dessen Ecke stand, war von der Leistung seines Schützlings angetan. Für ihn war Justins Erfahrungsschatz mit großen Turnieren und die klaren Treffer siegentscheidend.

Die 292 Bilder der Veranstaltung findet ihr hier: Bilder

Alle Ergebnisse

Download (PDF, 1.28MB)