Fünfmal Gold und viermal Silber – TuS Gerresheim räumt in Nordhausen ab

Team Gerresheim

Team Gerresheim

Fünf Landesverbände, 14 Vereine und 86 Athleten waren zum Mannschaftsturnier nach Nordhausen angereist.
Coach Steffen Müller vom TuS Gerresheim vertrat mit neun seiner Nachwuchsboxer die Düsseldorfer Farben.
Fünfmal Gold und viermal Silber war die grandiose Ausbeute seiner Jungs. Dafür gab es den Ehrenpokal der Stadt Nordhausen für die beste Mannschaft des Turniers.

Zuerst begeisterte ihn Miquel Rubia mit tollen Techniken. Er war in seinem Kampf gegen Dominik Ebner aus Meiningen jederzeit der Bessere und holte das erste Gold für Düsseldorf.
Arthur Kühne bezwang den Grevenbroicher Alic Hyseyin vorzeitig durch TKO. Vor zwei Monaten boxten die beiden schon einmal gegeneinander. Damals trennten sich die beiden Schüler unentschieden.

NRW Meister Omar Temurov tat sich im Halbfinale schwer gegen Alic Altanuvic vom Boxclub Bad Langensalza. Im Finale lief es besser. Er setzte sich einstimmig gegen David Ostmann vom Nordhäuser SV durch.
Durch einen Sieg über Jan Neugebauer vom Landesstüztpunkt Frankfurt/Oder sicherte Mohammed Azaough das vierte Gold für NRWs Landeshauptstadt.

Die fünfte Goldmedaille holte Emil Schneider gegen den Rechtsausleger aus Halle, David Burd. Emils Kondition war ausschlaggebend für seinen einstimmigen Punktsieg.

Silber gewannen Nick Paulowitz, Imad El-Mahi Michael Bakmat und Adil Aurag, der dem Duisburger Israilov unterlag.