Viermal Gold für den Niederrhein auf deutscher Hochschulmeisterschaft

v.l. Ercan Tuncel und Timo Rost

v.l. Ercan Tuncel und Timo Rost

Rund 100 Studenten boxten am 16. Juli und 17. Juli in Marburg die neuen deutschen Hochschulmeisterinnen und –meister aus. Gleich vier Titel konnte der Niederrheinische Boxverband für sich verbuchen.

v.l. Robert Miah und Uschi Gottlob, beide BR Hilden

v.l. Robert Miah und Uschi Gottlob, beide BR Hilden

Dem Boxring Hilden gelang der große Wurf. Uschi Gottlob wurde in der Gewichtsklasse bis 51 kg neuer Champion, genauso wie Robert Miah im Halbwelter. Uschi, die an der Uni Köln Sonderpädagogik studiert, boxte im Halbfinale die Rechtsauslegerin Julia Gessner von der Uni Berlin.
„Rechtsausleger bekämpft man mit rechts.“ Diese Boxerweisheit nahm sich Uschi zu Herzen und dominierte Gessner klar.
Der Sieg gab Uschi für das Finale Selbstvertrauen. Hier kämpfte die Hildenerin gegen Christin Hesse, Uni Würzburg. Mit dem ersten Gongschlag setzte Uschi die Würzburgerin unter Druck und stresste sie mit vielen klaren Treffern.
Die Punktrichter gaben die Goldmedaille nach Hilden. Es war erst der vierte Kampf, den Uschi bestritt.

Hildens Robert Miah, der an der Hochschule Bochum im 7. Semester Mechatronik studiert, bezwang in seinem Titel-Kampf Romin Nadiri, von der Hochschule Hannover.
Die beiden angehenden Ingenieure lieferten sich einen wilden Kampf. Zwei Aufwärtshaken, gefolgt von einem harten Kopfhaken rüttelten den Hannoveraner schwer durch und brachten die entscheidende Wende. Ab da dominierte Robert den Kampf und gab die Führung nicht mehr ab.

Timo Rost, der an der Uni Wuppertal Sport studiert, wurde ebenfalls neuer Hochschulmeister. Timo, der für Boxsport Athletic Düsseldorf in den Ring steigt und dort von Yoshi Avci trainiert wird, warf im Halbfinale Marc Lambertz aus dem Rennen, der für die Uni Köln startete. Im Fight um Platz 1 besiegte Timo den Leverkusener Ercan Tuncel nach Punkten. In der zweiten Runde erwischte Timo den Leverkusener mit einem Kopfhaken sodass der Referee Ercan anzählte.
Es war das erste Aufeinandertreffen der beiden Sektor-Boxer mit dem besseren Ende für Timo.

Die Mönchengladbacherin Lisa Kempin gewann in der 57 Kilo-Klasse zwei Kämpfe und wurde damit zum dritten Mal Deutsche Hochschulmeisterin.

Kempin gewann in der 57 Kilo-Klasse zwei Kämpfe und wurde damit zum dritten Mal Deutsche Hochschulmeisterin.