U17-EM: Drei Deutsche im Finale

Auf der U17-Europameisterschaft in Ungarn gewannen alle drei deutschen ihr Halbfinale und boxen morgen ab 15 Uhr um die Titel.

Roland Kubath berichtet aus Kaspovar

Roland Kubath berichtet aus Kaspovar

Roland Kubath berichtet aus Kaspovar

Hallo nach Deutschland!

Anbei fasse ich die Ergebnisse des Halbfinales für euch zusammen:

50 kg Mehmet Sor gewinnt gegen Vensan Stepan Kirkorov/BUL mit 2:1
Mit äußerst schnellen und variablen Kombinationen übernahm der Bulgare den Kampf. Mehmet verstand es diese blitzschnellen Aktionen immer öfter zu unterbinden, war ab Mitte der 2. Runde konsequenter in der Angriffsdurchführung und schaffte es in der entscheidenden Schlussrunde auch noch mit 2er-Verbindungen Treffer zu setzen.

Finalgegner ist Lekso Khasaia/GEO

75 kg Oronzo Birardi gewinnt gegen Molensz Szewczik/POL mit 3:0 Richterstimmen
Oronzo hat den großen und mit langer Reichweite ausgestatteten Gegner von Beginn an klassisch ausgeboxt. Wieder gestaltete er das Match im Rückwärtsgang, hat den Polen aus der Reserve gelockt, Angriffe provoziert, diese gemieden und nach Belieben mit Körper- und Kopftreffern „beantwortet“.

Finalgegner ist Danill Teterev/RUS

80 kg Fabian Thiemke gewinnt gegen Lewis Johnstone/SCO nach Punkten
Absolut keine leichte Aufgabe für Fabian gegen den physisch sehr starken und in der Rechtsauslage boxenden Schotten. Fabian hielt sich streng an die Vorgaben aus der „Ecke“ hielt 2 Runden die taktische Linie und konnte sich auch in der 3. Runde nochmals mobilisieren um kampfentscheidende Treffer zu setzen.

Finalgegner ist Vadzim Andrexeu/BLR

Ein großes Lob für die tolle Zusammenarbeit an die Trainerteamkollegen Akhmet Dzafarov und Egon Ohmsen, wie auch an den Teamleiter Hans Birka.

Mit Grüßen aus Ungarn

Roland Kubath