WM der Elite in Qatar: Am 6. Oktober geht es los – Die Spinnen für Deutschland

DOHA2015_logo-600Auf der WM in Doha/Qatar werden bis zum 15. Oktober 243 Boxer um die Titel kämpfen.

Für Deutschland sind am Start:

Diesmal ist die WM auch ein Qualifikationsturnier für die olympischen Spiele in Rio. Folgende WM-Platzierungen muss man erreichen, um sich einen Startplatz für Rio 2016 zu sichern:

  • 91 kg, +91 kg: Platz 1 (hier starten Roman und Florian)
  • 49kg, 52kg, 81kg, Plätze 1-2 (hier startet Hamza)
  • 56 kg, 60 kg, 64 kg, 69 kg, 75 kg Plätze 1-3 (kein deutscher Starter)

Der leitende Disziplintrainer, Dr. Harry Kappell schreibt aus Doha:

Der erste Deutsche, der in den Ring muss, ist Roman Fress (91kg). Er trifft am Dienstag in der ersten Veranstaltung des Turniers auf Jason WHATELEY. Der Australier ist ein 1,96 m großer und kampfstarker Normalausleger, der Roman mit Sicherheit voll fordern wird.
Für Hamza Touba (52kg) startet die WM am Mittwoch Abend. Sein Gegner, der Kyrgyse Azat Usenaliev, ist ein erfahrener WSB Boxer, belegte bei den Asienspielen Platz drei und ist der Meister seines Landes.
Der Superschwere, Florian Schulz, hat in der ersten Runde ein Freilos gezogen. Er trifft am Freitag auf Ramirez VARGAS aus Mexico. Ramirez belegte bei den amerikanischen Spielen den 3. Platz und startete 2014/15 für Mexico in der World Series of Boxing.
Unsere Jungs sind hoch motiviert, brennen, wie bereits erwähnt, auf ihre Einsätze und wollen mit allen Mitteln die nächste Runde erreichen. Hier würden, im Falle eines Sieges, die richtigen Brocken kommen. Jetzt gilt es jedoch die aktuelle Aufgabe zu lösen, wir denken und arbeiten von Kampf zu Kampf.

Roman Fress startet morgen in Kampf Nr. 10

Download (PDF, 25KB)