Olympische Hoffnung Wismar: Dreimal Gold und dreimal Silber für den Sektor

Insgesamt waren 117 Boxer aus Kasachstan, Polen, Dänemark, Belgien, der Tschechoslowakei und des DBV bei einem der wichtgsten Nachwuchsturniere Deutschlands am Start. Auch die 24. Auflage des Turniers war perfekt organisiert mit guten Kämpfen von hoher Qualität.

Von den sechs Finalteilnehmern holten Max Becker, TPSV Münster, Michael Sabelfeld und Justin Bender, beide BC Güterloh, die Goldmedaille.
Tahel Rentmeister, TPSV Münster und Qendrim Hajrizi,TSV Bayer 04 Leverkusen können sich über eine hervorragende Silbermedaille freuen.
Ebenfalls Silber gewann Khaled El-Jarbi vom JM Box-Club aus Heiligenhaus im Juniorengewicht bis 52 Kg. Im ersten Kampf musste Khaled gegen Jangojan Amer aus Mecklenburg Vorpommern in den Ring. Ein packender Kampf in dem Khaled immer einer Hand mehr im Ziel hatte. Im zweiten Kampf traf er auf den diesjährigen DM-Dritten Roman Gerlitz aus Hessen. Mit Übersicht und klugem Boxen hielt er seinen gegenüber auf Distanz und kam mit seinen Angriffen durch. Roman gratulierte den Heilegnehauser neidlos und anerkenned zum Punktsieg. Im Finale boxte Khaled den Dänen Sebastian Teyteryan. BeiGEfecht gewinnen würde.  In der entscheidenden dritten Runde ging Khaled seine Angriffe zu stürmisch an und lief in die Konter des Dänen, der dann auch gewann.
Nach dem Turniersieg in Polen, war es eine weitere Topplatzierung bei einem hochkarätigem Turnier.

Alle Ergebnisse:

Download (PDF, 56KB)