Integrationsturnier beim Boxring Duisburg

Von Martin Anders

Am 28. und 29. Juni wurde ein Boxturnier in Duisburg durchgeführt, das es in sich hatte. Samstag standen 16 Begegnungen und Sonntag elf auf dem Programm. Gemeldet hatten Vereinen aus Offenbach, Alzey, (Hessen) Köln, Apeldoorn (Holland), Leinefelde (TH). Erfreulich das es am Samstag zu drei erstklassischen Frauenkämpfen kam.
Dabei setzte sich Michele Hatari aus Mülheim nach einer kämpferischen Leistung gegen die ständig angreifenden Esran Afsin aus Offenbach durch.
Stephanie Tubach, BUS W-tal, wurde Punktsiegerin in einen engen Fight mit Katrin Hühn, Offenbach, die einen Gewichtsnachteil akzeptierte da sie schon internationale Erfahrung hat.
Ekinci Derman, BUS W-tal, unterlag zwar gegen Clarissa Kallenkoot, Apeldoorn nach Punkten zeigte aber gegen die erfahrene Kick- Boxerin, dass sie eine große Zukunft hat.
Im Junioren Halbwelter besiegte überraschend Mauxime Abdulay, BUS W-tal den Deutschen Meister Lukas Wiechman, Boxkino Thüringen.
Der Deutsche Meister Moses Fischer im Leichtgewicht vom Boxkino Thüringen, hatte gegen den Holländischen Meister aus Apeldoorn, Brandon Muellenberg die Vorteile und wurde Punktsieger.
Im wohl spannendsten Kampf des ersten Tages im Weltergewicht unterlag der Holländische Meister Wouter Djokic den konzentriert boxenden Hessen- und Süddeutschen Meister Hrch Mavisisyan aus Offenbach.

Wie am ersten Tag setzten sich die Kämpfe am Samstag fort, wobei im 50 kg Kadettengewicht Mohamed Haimami, MH-Dümpten gegen Schulz Alexander aus Alzey die Oberhand behielt und Punktsieger wurde.
Luka Crijtetic, Colonia Köln verlor gegen Julian Hacketal vom Boxkino Thüringen. Serhat Parlak, Meiderich 06, gewann nach einer guten kämpferischen Leistung gegen den Kölner Mittelrheinmeister Lakatosz Roberto knapp nach Punkten.
Biradi Oronzo, Alzey, siegte gegen Luka Wiechmann vom Boxkino Thüringen, Luka gab wegen einer Verletzung den Kampf in der dritten Runde auf. Der Boxer von Westende Hamborn, Hamza Aktas musste in einen atemberaubenden Kampf gegen den immer stärker werdenden Mehmet Ergün aus Alzey eine Punktniederlage hinnehmen.
Alexander Hepp unterlag trotz einer großen Leistung dem Thüringer Angelo Schenk.

Am Schluss gab es noch eine Überraschung. Landessportbund-NRW Referentin Babara Konorska überreichte der Gudrun Bien, die Vorsitzende des BR Duisburg, die Ernennungsurkunde zum Integration- Stützpunkt Boxen.