Traditionsboxen in Kevelaer

Von Martin Anders (Jugendwart Kreis Nordrhein)
Kevelaer 01.06.14 | Die jährliche Traditionsreiche Boxveranstaltung Kevelaer im Festzelt der großen Kirmes zeigte den 400 Zuschauern guten Sport. Es kam zu interessanten Begegnungen obwohl einige zugesagten Vereine nicht anreisten.
Fabian Rinkleib von den Faustkämpfer Kevelaer traf im Jun. Weltergewicht auf Denis Niggemeier, Paderborner „Pader“ Boxring. Rinkleib begann stark und sicherte sich die erste Runde, hatte aber gegen den immer stärker werdenden Paderborner Niggemeier das Nachsehen und verlor nach Punkten.
Die Brüder Israilov von Westende Hamborn machten es anders. Während Israilov Doscha durch TKO in der ersten Runde über Simsek Mehmet BBC Remscheid siegte, begnügte sich Israilov Khavazhi mit einen Punktsieg über Usoyan Baku BC Minden. Beide starteten im Junioren Leichtgewicht.
Die Begegnung im letzten Kampf dieser Veranstaltung fand unter lauten Beifall der Zuschauer statt, denn im Junioren Leichtgewicht standen sich mit Stefan Antonio, Westende Hamborn und Sarhad Nouzad, Boxring Essen schon zwei erfahrene Kämpfer gegenüber. Beide Boxer schenkten sich nichts und obwohl der Essener Sarhad Nouzad in der dritten Runde noch zulegte, konnte er den Punktsieg von Stefan Antonio nicht verhindern, der immer eine Hand mehr drin hatte.
Die Ergebnisse (Sieger zuerst)
54 kg Jun. Karimis, Westende Hamborn PKTS Büyükduran, BBC Remscheid
60 kg Kad. Tebrügge, ASV Bocholt PKTS Reddig, BF Bottrop
67 kg Jun. Niggemeier, Pader BR PKTS Rinkleib, FK Kevelaer
76 kg Jun. Racev, BC Geldern PKTS Kara, BC Kamp- Lintfort
81 kg Män. Suleymanov, BBC Remscheid TKO-A Uhlenbaum, BC Wesel
60 kg Jun. Israilov,D. Westende TKO Simsek, BBC Remscheid
60 kg Jun. Israilov,K. Westende PKTS Usoyan, BC Minden
64 kg Män. Rodeike, BC Kempten TKO-I Uslu, RF Oberhausen
57 kg Jun. Stefan,A. Westende PKTS Sarhad BR Essen