Düsseldorfer Konstantin Hellwich gewinnt überraschend die Qualifikation zur Box-DM

v.l. Konstantin Hellwich und Friedrich Kiel18 Kämpfe an zwei Tagen waren nötig, um die Boxer zu ermitteln, die Nordrhein-Westfalen auf der internationalen Deutschen Meisterschaft vertreten werden. Ausrichter der Qualifikationskämpfe war der TuS Gerresheim, der mit seinem Nachwuchsboxer Konstantin Hellwich für die größte Überraschung sorgte. Denn der Fliegengewichtler besiegte klar den haushohen Favoriten Friedrich Kiel aus Gronau. Konstantin hielt den Rechtsausleger und 2-fachen Deutschen Vizemeister mit seiner Führungshand auf Abstand und zog selbstbewusst seine Schlaghand durch die Deckung seines Gegners. In den brenzligen Situationen drehte sich Konstantin blitzschnell aus der Schlaghand des Gronauers und konterte mit erstklassigen Kopftreffern. Friedrich wirkte zunehmend ratlos und überließ es Konstantin den Kampf zu bestimmen und nach Punkten zu siegen

In der Gewichtsklasse bis 56 Kg kämpfte der Bottroper Zülfikan Güler gegen Kaan Akuslug aus Duisburg. Zülfikan beherrschte den Kampf durch aggressives Angriffsboxen. Mit allen Mitteln versuchte Kaan die drohende Niederlage zu verhindern und zwang den Bottroper in der letzten Runde in den Schlagabtausch. Doch auch da war nichts zu machen, denn Zülfikan hielt dagegen und punktete sich mit klaren Treffern zum Sieg. Eduard Schwabe war trotz der sehr guten Leistung nicht ganz zufrieden. „Zülfikan kann mehr“, sagte er, „viel mehr.“

v.l.  Wladimir Frühsorger und Hamlet BabajanZu einer Neuauflage des Finales der Deutschen Meisterschaft kam es im Weltergewicht. Hamlet Babajan, der amtierende Deutsche Meister aus Bielefeld boxte gegen den Zweitplatzierten, Wladimir Frühsorger vom SC Colonia 06 Köln. Beide Athleten sind hervorragende Techniker und verfügen über eine außergewöhnliche Schlagkraft. Entsprechend heftig gingen sie zur Sache. Frühsorger zeigte sich gegen den Rechtsausleger aus Bielefeld stark verbessert. Kaum wahrnehmbar boxte er in der letzten Minute jeder der drei Runden etwas flüssiger und kam dabei zu Treffern, die auch die Jury sah. In Gerresheim war Wladimir der Bessere der beiden überragenden Sportler.

Josef Gottfried, der Jugendwart des Boxsport-Verbands NRW war mit den Leistungen seiner Sportler zufrieden. „Alle Kämpfe waren sehr eng. Das ist ein Zeichen dafür, dass sich viele Jungs stark verbesserten und nun den Anschluss an die Spitze gefunden haben.“ Gottfried ist in der Vergangenheit mit dem Boxnachwuchs zu den großen internationalen Turnieren gefahren. Er sieht sich mit dieser Strategie bestätigt. Bestes Beispiel für ihn ist Konstantin Hellwich, der durch die Teilnahme an diesen Turnieren sich hervorragend weiterentwickelt hat.

Ergebnisse 27.10.
52Kg: Konstantin Hellwich, TuS Gerresheim, PS über Friedrich Kiel, BSV Gronau
56KG Zülfikan Güler, BF Bottrop, PS über Kaan Akuslug, BT Duisburg
60Kg: Harun Aktas-Beier, BC Mülheim , PS über Sehat Güzel, Bayer Leverkusen
64Kg: Wladimir Frühsorger, Colonia, PS über Hamlet Babajan, Vor. Bielefeld
69Kg: Jonathan Zumbe, Colonia, PS über Cem Korkmaz, Weseler BC
75Kg: Suleym Hankarov, BC Kohlscheid, PS über Eduard Ganemann, Paderborn
81 Kg Mühacit Ögdü, BuS Dinslaken, PS über Hadi Nasef, BC Mülheim

Ergebnisse 26.10.
56 Kg: Zülfikan Güler, BF Bottrop PS über Berkan Merdivan, BC Erle
56Kg: Kaan Akuslug, BT Duisburg, PS über Nassim Garbi, Colonia
60Kg: Serhat Güzel, Bayer Leverkusen, PS über Muhammed Aksakal, BF Bottrop
60Kg: Harun Aktas-Beier, BC Mülheim, PS über Josef Coskunoglu, Vor. Bielefeld
64Kg: Hamlet Babajan, Vor. Bielefeld, PS über Jamal Temur, BR Hilden
64Kg: Wladimir, Frühsorger, Colonia, TKO-A Rd. 2 über Maurice Karner, Velberter BC
69Kg: Jonathan Zumbe, Colonia, PS über Jonasz Koprek, Bayer Leverkusen
75Kg: Suleym Hankarov, BC Kohlscheid, PS über Sean Coleman, BC Lengerich
75Kg: Eduard Ganemann, Paderborn, PS über Schamil Umaev, Westende Hamborn
81Kg: Mühacit Ögdü, BuS Dinslaken, PS über Jacob Weingard, Vor. Bielefeld
81Kg: Hadi Nasef, BC Mülheim, PS über Alexander Pilz, PTSV Aachen

 

Alle Bilder in unserer Galerie